Tischtennis Zählweise – So Wird Offiziell gezählt (+Alternativen)

Zur Zählweise beim Tischtennis gibt es immer wieder Missverständnisse und Uneinigkeiten. Um Dir das zu ersparen, erklärt Dir dieser Post schnell und einfach die offizielle Zählweise. Außerdem findest Du auch eine Anleitung, wie man richtig bis 21 spielt und mehr. Aber das wichtigste in Kürze: 

  • Ein Satz geht bis 11 Punkte (Beim Stand von 10:10 wird so lange gespielt bis ein Spieler 2 Punkte Vorsprung hat)
  • Wer zuerst 3 oder 4 Sätze gewonnen hat, gewinnt das Spiel (Abhängig vom Wettbewerb)

Du willst mehr wissen? Kein Problem! Im Folgenden beleuchte ich die Zählweise im Tischtennis noch etwas genauer. Hier ist noch eine Übersicht für Dir, falls Du etwas bestimmtes suchst: 


Offizielle Zählweise: Das Spiel bis 11

Seit Anfang der 2000er gehen Sätze im Tischtennis nicht mehr bis 21, sondern bis 11. Aber dazu später mehr. Erstmal zu den Grundlagen:

Beim Tischtennis gibt es zwei Einheiten, in denen gezählt wird: Punkte und Sätze. Die Punkte entscheiden den Satz und die Sätze entscheiden dann das Spiel. Wie wird dann also gezählt: 

So wird ein Satz entschieden

  • Der Spieler der zuerst 11 Punkte hat, gewinnt das Spiel
  • Wichtig: Ein Satz kann nur mit 2 Punkten Vorsprung gewonnen werden. Beim Stand bei 10:10 geht es daher bis 12. Ein Satz kann also nicht mit 11:10 gewonnen werden. Theoretisch könnte ein Satz auch mit 29:27 oder 35:33 enden.

Wie oft wechselt der Aufschlag? 

Alle 2 Punkte wechselt der Aufschlag, sodass jeder Spieler immer zwei Mal hintereinnder aufschlägt. Tipp: Der Aufschlag wechselt also immer zu geraden Spielständen. Falls Du nicht weißt wer gerade Aufschlag hat, ist das immer eine gute Orientierung. 

Die einzige Ausnahme gilt während der Satzverlängerung beim Stand 10:10. Ab diesem Spielstand wechselt der Aufschlag nach jedem Punkt, damit ein Spieler nicht mit zwei Aufschlägen hintereinander den Satz für sich entscheiden kann.

Hier gibt es mehr zu den Aufschlag Regeln.

So wird das Spiel entschieden

Je nachdem in welchem Wettkampf gespielt wird, gewinnt der Spieler, der zuerst 3 bzw. 4 Sätze gewonnen hat. Man spricht dabei auch von “Best of Five” bzw. “Best of Seven”. Das kann jeder Wettbewerb selbst entscheiden. 

Meist wird bei Individual-Wettbewerben (Jeder Spieler tritt für sich selbst an) bis 4 und bei Mannschafts-Wettbewerben bis 3 Gewinnsätze gespielt.

Hier eine Übersicht über die wichtigsten Wettbewerbe:

Übersicht: Gewinnsätze pro Wettbewerb (Einzel): 

WettkampfGewinnsätze
Deutsche Meisterschaft4
Europameisterschaft4
Weltmeisterschaft4
Olympia4
Deutsche Bundesliga3
Gewinnsätze für relevante Wettbewerbe


Wie wird ein Punkt erzielt?

Eine Sache sollte man beim richtig Zählen nicht vergessen: Wann wird ein Punkt eigentlich erzielt?

Grundsätzlich wird ein Punkt immer dann erzielt, wenn ein Spieler den Ball nicht regelkonform auf die Spielhälfte seines Gegners spielt. Typische Situationen sind folgende: 

  • Der Ball geht ins Netz
  • Der Ball verfehlt die Platte
  • Ein Spieler kommt nicht mehr an den Ball

Natürlich gibt es auch noch kniffligere Situationen aber darauf werde ich hier nicht weiter eingehen. 

Alte Zählweise: Das Spiel bis 21

Wenn man nicht gerade an offiziellen Wettbewerben teilnimmt, hat man natürlich alle Freiheiten so zu zählen wie man möchte. Im Freizeitbereich kommt es daher immer wieder vor, dass man doch lieber bis 21 spielt anstatt nur bis 11. Aber wie geht das eigentlich richtig? 

So wird ein Satz bis 21 entschieden

  • Der Spieler der zuerst 21 Punkte hat, gewinnt das Spiel.
  • Wichtig: Auch hier kann ein Satz nur mit 2 Punkten Vorsprung gewonnen werden. Beim Stand bei 20:20 geht es daher bis 22 und so weiter. 

Wie oft wechselt der Aufschlag beim Satz bis 21? 

Beim Satz bis 21 wechselt der Aufschlag alle 5 Punkte. Auch hier gilt die Ausnahme während der Satzverlängerung beim Stand 20:20. Ab diesem Spielstand wechselt der Aufschlag nach jedem Punkt. 

So wird das Spiel entschieden

Bei einer Satzlänge von 21 Punkten gewinnt der Spieler, der zuerst 2 Sätze gewonnen hat. Aber das ist natürlich nur eine Orientierung, da das nicht mehr die offizielle Regel ist. 

Warum hat sich die Zählweise geändert?

Seit dem 26. April 2001 gehen im Tischtennis die Sätze nur noch bis 11 Punkte und nicht mehr bis 21. Außerdem braucht ein Spieler nun mindestens 3 Gewinnsätze (vorher 2)  Aber warum wurde das eigentlich geändert?

Die Hauptbegründung für diese Änderung war die höhere Spannung. Denn beim Satz bis 21 waren die ersten 10 Punkte für die Zuschauer oft eher uninteressant. Auch wenn ein Spieler klar besser war als der andere und Sätze gerne mal 21:4 ausgingen hielt sich die Spannung in Grenzen. 

Um den Sport attraktiver zu machen, entschied man sich also die Sätze zu verkürzen und dafür öfter “von Null” anzufangen. Dazu hat man mit einem zusätzlichen Gewinnsatz öfter die Möglichkeit, dass ein Satz erst in der Verlängerung (also beim Stand von 10:10) entschieden wird, was die Spannung zusätzlich steigert. 

Übrigens: Dass die Satzlänge auf 11 verkürzt wird, war nicht sicher. Es wurde auch in Erwägung gezogen die Sätze auch 15 oder sogar nur 7 Punkte zu verkürzen. 

Nützliche Hilfsmittel – So Vergisst niemand den Spielstand

Wer kennt es nicht: Man ist mitten im Spiel, hat Aufschlag aber hat komplett vergessen wie viel es eigentlich steht. Hier ein 3 Hilfsmittel und Tricks, wie man den Spielstand nicht vergisst: 

1. Aufschlagwechsel als Anhaltspunkt

Falls Du gerade nicht genau weißt, wie viel es steht, lohnt es sich kurz nochmal zu überlegen, wie oft der Aufschlag schon gewechselt hat. 

Beispiel (Satzlänge bis 11): Wenn Du mit dem Aufschlag begonnen hast und gerade zum 4. Mal an der Reihe bist, wurden bisher 12 Punkte gespielt. Das heißt der Spielstand bewegt sich im Rahmen 10:2 bis 6:6. Meist hat man ja ein gutes Gefühl, wer führt.

Zugegeben, dieser Trick kann Dir nicht immer den genauen Spielstand verraten aber mit hilft das immer sehr. 

2. Zähltafel – Wie bei den Profis

Der offizielle Weg: Wenn Du immer auf der sicheren Seite sein möchtest, kannst Du natürlich auch den offiziellen Weg wählen und den Spielstand auf einer Zähltafel festhalten. 


3. Zähl-App

Wie für alles, gibt es auch für diesen Fall eine passende App, mit der Du den Spielstand festhalten kannst: 


Noch Fragen? FAQ zur Zählweise im Tischtennis

Zum Abschluss noch einmal schnelle Antworten auf Fragen, die Häufig zum Thema Zählweise beim Tischtennis aufkommen: 

Wird beim Doppel anders gezählt?

Nein, beim Doppel wird nicht anders gezählt. Die Sätze gehen auch hier bis 11. 

Allerdings gibt es bei manchen Wettbewerben Unterschiede bei der Anzahl der benötigten Gewinnsätze. So geht ein Spiel bei der Weltmeisterschaft beim Doppel bis 3 und beim Einzel bis 4 Gewinnsätze. 

Wie oft wechselt der Aufschlag?

  • Satzlänge bis 11: Der Aufschlag wechselt alle 2 Punkte. Ausnahme: Satzverlängerung bei 10:10. Dann wechselt die Angabe bei jedem Punkt. 
  • Satzlänge bis 21: Der Aufschlag wechselt alle 5 Punkte. Ausnahme: Satzverlängerung bei 20:20. Dann wechselt die Angabe bei jedem Punkt. 

Vielen Dank, falls Du den Post bis hier gelesen hast 🙂 Ich hoffe ich konnte Dir alle Deine Fragen zur Zählweise beim Tischtennis beantworten. Und egal wie viel es steht, eine Sache steht immer im Vordergrund: 

Der Spaß am Spiel 🏓

More |   Handwechsel im Tischtennis - Ist das Erlaubt? (+Hintergründe)

Impressum | Datenschutz

Disclaimer

Einige Links auf dieser Seite sind Affiliate-Links. Wenn Du Produkte über diesen Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision, während der Preis für Dich der gleiche bleibt! Vielen Dank für deine Unterstützung!

Ping Pong Guide Logo

@2021 Copyright Ping Pong Guide