Tischtennis als Workout? Die Gesundheitlichen Vorteile! (+KCALs)

“Tischtennis ist doch kein Sport, es ist noch nichtmal anstrengend!” – Dieses Bild haben leider viele vom Tischtennis. Ich denke es kommt daher, dass man es ohne große Übung spielen kann. Doch diese Haltung ist natürlich falsch. Warum Tischtennis sehr wohl ein Sport ist und welche gesundheitlichen Vorteile das Spiel mit sich bringt, erkläre ich in diesem Post.

Ist Tischtennis ein gutes Workout? Kurz gesagt JA! Abhängig vom eigenen Spielniveau verbrennt man in einer Stunde 280 bis 600 Kalorien. Dabei trainiert man vor allem die vorderen und hinteren Oberschenkel, die Waden und Schultern. Zusätzlich gilt Tischtennis als extrem gutes Gehirn-Training, das die Hand-Augen-Koordination, Reflexe und vieles mehr verbessert.

Doch der Sport hat sogar noch mehr Vorteile, die vielen gar nicht bewusst sind. Du findest alles dazu im Laufe des Posts.


Wie viele Kalorien werden beim Tischtennis verbrannt?

Hier ist ganz wichtig zu verstehen, dass es vom eigenen Spielstil abhängt, wie viele Kalorien man beim Tischtennis verbrennt. Daher kann ich hierfür nur eine Ober- und Untergrenze angeben. 

Durchschnittlich verbrennt ein Mann beim Tischtennisspielen ca. 280 Kalorien in einer Stunde. Bei Frauen sind es im Mittel ungefähr 240 Kalorien. Somit verbraucht man dabei etwas mehr Energie als bei einem Spaziergang. Diese Richtwerte gelten vor allem für Hobbyspieler.

Wer schon mal ein Profispiel gesehen hat, kann sehr gut nachvollziehen warum die Spieler mehr als 600 Kalorien pro Stunde verbrennen. Denn die Ballwechsel sind viel schneller und die Spieler schlagen aus dem ganzen Körper. Noch dazu ist die Beinarbeit eine ganz andere als bei den meisten Hobbyspielern.

Ich selbst würde mich als fortgeschrittenen Hobbyspieler bezeichnen und verbrenne in einer Stunde Tischtennis etwa. 320 Kalorien (laut meiner Fitness Uhr). Dabei versuche ich auch auf die Beinarbeit zu achten und nicht wie angewurzelt am Tisch zu stehen.

More |   Tischtennisplatte hat Kratzer und Löcher? So reparierst Du Sie!

Wenn Du selbst Deinen Kalorienverbrauch für eine Stunde Tischtennis ausrechnen möchtest kann Du das mit dem Rechner auf Yazio.com machen. Beachte dabei aber, dass es sich dabei um einen durchschnittswert handelt.

Hier noch eine kleine Motivation: Je besser man beim Tischtennis wird, desto mehr Kalorien verbrennt man. Wenn man das im Hinterkopf behält, fällt einem sicher alles ncoh einmal ein Stück leichter.


Welche Muskelgruppen werden beim Tischtennis beansprucht?

Beim Tischtennis kommt es einerseits darauf an, sich richtig zu positionieren. Dafür muss man viele kleine Schritte machen. Zusätzlich geht man oft etwas in die Knie. Die Beinmuskulatur wird beansprucht. Das gilt vor allem für: 

  • Vordere Oberschenkel
  • Hintere Oberschenkel
  • Waden

Wenn man sich richtig positioniert hat, kommt es darauf an den Ball richtig zu schlagen. Die Bewegung kommt dafür vor allem aus den Schultern. Die Ober- und Unterarme werden aber auch leicht beansprucht.

Dazu kommt es oft zu einer leichten Rotation des Torsos. Das heißt man beansprucht auch die Rumpfmuskulatur. Tischtennis gilt daher oft auch als gutes Spiel für den Rücken. Aufpassen sollte man aber beim aufheben von Bällen. Dabei gilt die alte Weisheit: Für’s Bücken in die Knie gehen


Hilft Tischtennis beim Abnehmen?

Viele fragen sich vielleicht, ob man nicht auch einfach Tischtennis spielen kann, um etwas Gewicht abzunehmen. Meine Antwort ist ein eindeutiges JA! Wie ich vorhin gezeigt habe, kann damit einiges an Kalorien verbrennen, vor allem wenn man selbst extra energetisch spielt.

Man kann mit Tischtennis seinen Kalorienverbrauch also einfach erhöhen. Beim Abnehmen gilt die einfache Regel: du muss mehr Kalorien verbrauchen, als Du zu Dir nimmst. Wenn das der Fall ist, kannst Du auch mit Tischtennis ganz einfach abnehmen.

Hier ein kleines Beispiel. Gehen wir davon aus, dass Du eine durchschnittliche Frau bist. Dann beträgt Dein Grundumsatz etwa 2000 Kcal am Tag. Wenn Du nun jeden Tag eine Stunde Tischtennis spielst und Deine normalen 2000 Kcal zu Dir nimmst, hast Du ein Kalorien defizit von ca. 250 Kcal. Damit würdest Du in einem Monat etwas mehr als ein Kilo Fett abnehmen.

More |   Deshalb macht Tischtennis Spaß - 11 Starke Gründe Warum


Wie der Spaß uns Fit macht

Man sieht also mit Tischtennis abzunehmen ist möglich. Und ein Faktor spielt dabei meiner Meinung nach noch eine ganz große Rolle – Der Spaß. Während ich mich selbst eher dazu aufraffen muss laufen zu gehen oder Kraftsort zu machen, freue ich mich immer darauf Tischtennis zu spielen.

Wenn man die Zeit hat, spielt man dann auch genre mal mehr als eine Stunde und verbrennt so natürlich auch noch mehr Kalorien. Noch dazu wird man immer besser und erhöht so noch einmal den Verbrauch.

Wenn Du Dich also sonst für keine andere Sportart begeistern kannst, versuche es mit Tischtennis. Es macht schon von anfang an Spaß und Du kannst spielerisch Energie verbrauchen.


Tischtennis – Training für’s Gehirn und gegen Alzheimer

Sport ist generell gut für unser Gehirn aber Tischtennis fordert unsere mentalen Fähigkeiten mehr als die meisten anderen Sportarten. Der renommierte Hirn-Mediziner Dr. Daniel Amen sagte dazu sogar folgendes: “Table Tennis is The World’s Best Brain Sport” – Tischtennis ist der weltbeste Sport für das Gehirn.

Warum ist das so? In einem Spiel muss man sich mit den Beinen richtig positionieren, die Schlägerhaltung anpassen, verstehen welche Flugkurve der Ball hat und wie sie sich durch Spin noch ändert. Dann muss man analysieren, wohin man den nächsten Schlag platzieren möchte und diesen Schlag dann noch koordinativ korrekt ausführen – und das alles in Sekundenbruchteilen.

Vielleicht hat man es sich noch nie so überlegt aber wenn man diese Aufzährlung sieht, versteht man sehr gut warum Tischtennis ein so gutes Gehirn-Training ist. Man beansprucht dabei so viele Gehirnregionen wie bei wenig anderen Sportarten. 

More |   Was ist ein Let im Tischtennis? - Wann Wird ein Punkt Wiederholt?

Dadurch das Tischtennis eine aerobe Sportart ist und so viele Gehirnregionen stimuliert, kann sich sogar die Anzahl der Gehirnzellen vergrößern. Deshalb gilt Tischtennis auch als sehr gute Übung für frühe Alzheimer-Patienten. Laut der BAT Foundation (Bounce Alzheimer’s Therapy) kann Tischtennis die Abnahme der kognitiven Fähigkeiten bei Demenz und Alzheimer Patienten um bis zu 5 Jahre verzögern.

Zusammengefasst verbessert man durch regelmäßiges Tischtnnisspielen folgende mentale Eigenschaften:

  • Hand-Augen Koordination – Eine gute Übung ist es hier auch mal mit der schwachen Hand zu spielen
  • Reflexe – Tischtennis ist eine der schnellsten Sportarten der Welt
  • Konzentration – Permanente Fokus auf den Ball 
  • Taktisches Denken und Entscheidungen
  • Balance 


Gut geeignet für alle Altersgruppen

Dadurch das Tischtennis auf normalem Niveau nicht zu anstrengend ist und man es schon ohne Übung spielen kann, eignet es sich perfekt für alle Altersgruppen. Für ältere Menschen stellt es eine tolle Möglichkeit da den ganzen Körper zu bewegen. Dazu gilt Tischtennis als extrem Gelenkschonende Sportart. 

Auch im sehr jungen Alter (Vorraussetzung ist natürlich, dass man über die Platte gucken kann) macht Tischtennis schon sehr viel Spaß und es benötigt auch nicht so viel Übung, um den Ball schon hin un dher zu spielen.


Viele gesundheiliche Vorteile – keine Nachteile

Vielleicht bin ich etwas voreingenommen aber mit den ganzen gesundheitlichen Vorteilen, die ich in diesem Artikel erläutert habe, gibt es wenig, dass gegen Tischtennis spricht. Es ist nicht nur eine Sportart, die sich sehr wohl zum Abnehmen und fit halten eignet, sondern sie traniert auch unsere mentalen Fähigkeiten und hilft gegen Alzheimer.

Und für mich das allerwichtigste: es macht eine Menge Spaß dabei!


Impressum | Datenschutz

Disclaimer

Einige Links auf dieser Seite sind Affiliate-Links. Wenn Du Produkte über diesen Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision, während der Preis für Dich der gleiche bleibt! Vielen Dank für deine Unterstützung!

Ping Pong Guide Logo

@2021 Copyright Ping Pong Guide